Böschungsschlange

xxx

Der Gartenbereich im Kindergarten „Sonnenschein“ (Träger: Kinderland 2000) ist neu gestaltet wurden. Im Zuge dieser Gestaltung sollte auch die Böschung hinter dem Haus eine Aufwertung erfahren, um für die Kinder interessanter zu werden.
Ziel war es, die Kleinen mit einzubinden. So wurde zuerst entschieden, dass eine Tast-und Fühlstrecke entstehen soll. Auch die Form war bald gefunden-eine Schlange sollte sich über den Weg schlängeln und nicht nur die Böschung an Ort und Stelle halten, sondern zugleich Blickfang sein. Betonfertigteile waren schnell gesetzt.

xxx

Das Schuppenkleid erhielt unterschiedlich strukturierte Oberflächen, die zum Entdecken und Ertasten einladen.

xxxxxx

Zum Spielen dient die, auf dem Kopf des Tieres gesetzte Murmelbahn.

xxxxxx

Diese Elemente sind durch mich geplant und umgesetzt wurden und halten sich farblich dezent im Hintergrund, um den Blick einerseits zu beruhigen und andererseits, um den Kindermosaikarbeiten einen schönen Rahmen zu sein.
In vielen Stunden haben die Vorschüler ihre Zeichnungen in Mosaike übertragen. Hochkonzentriert wurden die Scherben sortiert und angeordnet.

xxx

An die Schlange gebracht wurden dann die einzelnen Motive mit Hilfe der Eltern.